Dr. Anne van Raay

Jahrgang 1976

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg.

Referendariat im OLG-Bezirk Düsseldorf.

Wissenschaftliche Tätigkeit für den Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv), Berlin, 2003-2004.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für angewandte Rechtswissenschaften (ZAR), Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht (IIWR) Prof. Dr. Thomas Dreier, Universität Karlsruhe (KIT), 2004-2007.

Rechtsanwältin seit 2007.

Angestellte Rechtsanwältin in einer Karlsruher Wirtschaftskanzlei, 2007-2009.

Promotion im Fach Rechtswissenschaften, 2011.

Wissenschaftliche Tätigkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), 2011-2015.

Wissenschaftsförderung bei der Stiftung Zeitlehren in Karlsruhe, seit 2015.

Büro Karlsruhe (Rechtsanwaltskammer Karlsruhe).

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Rechtsgebiete:

  • Urheberrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • IT-Recht
  • Persönlichkeitsrechte
  • Recht der erneuerbaren Energien

Branchenkenntnisse:

  • Telekommunikation
  • Werbung
  • Online-Vertrieb und Direktmarketing
  • Print- und Onlinepresse
  • Kultur
  • Verbraucherschutz
  • Erneuerbare Energien

Mitgliedschaften und Engagement:

  • Junge Juristen Karlsruhe e.V. , Vorstand bis 2011
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz Urheberrecht e.V. (GRUR), bis 11/2016.
  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)
  • Deutscher Juristentag e.V. (DJT)

Lehraufträge, Vorträge und Veröffentlichungen:

  • Mitherausgeberschaft beim Sammelband Informationen der öffentlichen Hand – Zugang und Nutzung, gemeinsam mit Dreier, Thomas; Fischer, Veronika; Spiecker gen. Döhmann, Indra (Hrsg.), Nomos 2016.
  • Aspekte der Langzeitarchivierung und nachhaltigen Datensicherung, gemeinsam mit Kuder, Arnhilt, Robertson-von Trotha, Caroline Y., Schneider, Ralf, ebenda (obiger Sammelband), S. 405-431.
  • Informationen der öffentlichen Hand – Zugang und Nutzung, gemeinsam mit Fischer, Veronika; NJW-aktuell 20/2013, S. 14.
  • Bildrechte im Kontext kultureller Öffentlichkeitsarbeit, Vortrag auf der Volontärstagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg, 02/2012.
  • Gewinnabschöpfung als Präventionsinstrument im Lauterkeitsrecht – Möglichkeiten und Grenzen effektiver Verhaltenssteuerung durch den Verbandsanspruch nach § 10 UWG, Dissertation, Schriftenreihe des Zentrums für angewandte Rechtswissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie, Bd. 13. KIT Scientific Publishing 2012.
  • Museen, Bibliotheken und Archive in der Europäischen Union – Plädoyer für die Schaffung des notwendigen urheberrechtlichen Freiraums, gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Dreier, Dr. Ellen Euler und Veronika Fischer, ZUM 2012, 273.
  • Lehrbeauftragte im Fachbereich für Gewerblichen Rechtsschutz an der Hochschule Pforzheim im Studiengang Wirtschaftsrecht, 2011-2012.
  • Lehrbeauftragte im Fachbereich EDV-Recht für Wirtschaftsinformatiker, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe, 2006-2011.
  • Seminar Was ist Recht am Zentrum für angewandte Kulturwissenschaften (ZAK) des Karlsruhe Institute of Technology (KIT), 2009-2010.
  • Opt-in, Opt-out und (k)ein Ende der Diskussion, Aufsatz zu den Anforderungen an die Einwilligung in Werbung nach Wettbewerbs- und Datenschutzrecht, VuR 2009, 103 ff. (gemeinsam mit Dr. Oliver Meyer-van Raay).
  • Gewinnabschöpfung nach § 10 UWG: Erste Schritte, VuR 2007, 47 ff.
  • Die Haftung auf Verletzergewinne im Immaterialgüter- Persönlichkeits- und Wettbewerbsrecht, Vortrag beim Freiburger Forum für Geistiges Eigentum, Universität Freiburg, 2006.
Menü